Aktuelles

Karazhan in den Top 10 der besten 4 jährigen Trakehner

 
Zum Jahresende erreichte die Besitzerin Andrea Thebes eine überraschende Nachricht:

Laut FN Rangliste 2020 platzierte sich Karazhan deutschlandweit bei den erfolgreichsten 4 jährigen Trakehnern auf Platz 3!


Victoria Marie Lex stellte ihn in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen A vor und sammelte viele Erfolge. Karazhan war mehrmals bestes 4 jähriges Pferd in der Dressurpferdeprüfung A und ließ viele 5- und 6 jährige hinter sich.
Im April 2019 wurde Karazhan mit Hilfe von Ute Rossmayer behutsam von Victoria Marie Lex eingeritten und ausgebildet. Bereits dort zeigte er sein Potential und durch seine sehr schnelle Lernbereitschaft stellte man ihn schon 3 Monate später auf dem Trakehner Bundesturnier in der Reitpferdeprüfung für 3 jährige vor. Dort verpassten sie um nur 0,1 Punkt das Finale der besten 4 Finalisten mit Aussicht auf das Bundeschampionat.
Karazhan wird weiterhin von Victoria Marie Lex ausgebildet und wir drücken den beiden für die kommende Turniersaison alle Daumen und Hufe 🙂

Eine gute Tat zum Jahresende – Weihnachtsgottesdienst in Hoppensen einmal anders

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen durfte in der Gutskirche in Hoppensen am Heiligen Abend kein Gottesdienst stattfinden. Da dieses Ereignis aber nicht komplett ausfallen sollte, wurde kurzerhand auf die benachbarte, weihnachtlich geschmückte Reithalle der Reitanlage am Rittergut zurückgegriffen.
Ein paar zusätzliche Weihnachtsbäume, die ebenso wie der sonstige Tannenschmuck auf der Reitanlage am Rittergut von Fa. Tannen-Evelien gespendet wurden, wurden aufgestellt, um die Weihnachtsatmosphäre noch besser zu gestalten. Die Fa. Tannen-Everlien stellte auch noch den Weihnachtsmann mit Mundschutz zur Verfügung, der die Begrüßung zum Gottesdienst ersatzweise übernahm.
Der provisorische Altar mit Krippe wurde ebenso wie die Orgel aufgebaut und Sitzbänke entsprechend der Corona-Regeln aufgestellt, um die erforderlichen Abstände zu halten.
Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Hoppensen und Einsteller der Reitanlage am Rittergut halfen beim Auf- und Abbau, sodass pünktlich um 17.00 Uhr der Gottesdienst, der von der Pastorin Sarah Coenen in der gut durchlüfteten Halle gehalten wurde, beginnen konnte.
Ein Dankeschön gilt allen Helfern und insbesondere Tannen-Everlien für die großzügige Spende.

Aufgrund der Situation rund um COVID-19 mussten und müssen viele geplante Aktivitäten ausfallen. Damit das aber nicht allzu schwer fällt, haben wir hier einen kleinen Jahresrückblick 2020 aus der Zeit vor und zwischen den Einschränkungen 🙂